Startseite | Anmelden | Impressum & Kontakt

Nov 2006


Kunst regional27. Nov 2006 18:08:34

Massenmörder Haarmann im Ein-Personen-Stück in Kunsthalle Jutz

WESTERCELLE. “Ich hab doch solche Schmerzen. Kopfschmerzen. Ich muss mal wieder ´n Jungen haben”. Der Satz wirkt alles andere als antiquiert. Bewältigt. Was man früher verschwieg, zählt heute zu den Hot News der Medienwelt. (weiterlesen …)

Musik23. Nov 2006 18:42:47

“Disch is der Blues” erklärte der Schwabe in der Kartoffelscheune auf Wietfeldts Hof (weiterlesen …)

Theater23. Nov 2006 18:40:56

Ulf Goerke über seine “Interview”-Regie im Kleinen Haus

Theo van Gogh. Ein Name, der bewegt. Sein vorletzter Film “Das Interview” – nach dem letzten Film erlag der Niederländer 2004 einem Attentat – wurde von Stephan Lack übersetzt und für die Bühne bearbeitet. Im Kleinen Haus des Braunschweiger Staatstheaters wird es heute um 20 Uhr aufgeführt. Aneka Schult führte mit Regisseur Ulf Goerke ein Interview über “Das Interview”. (weiterlesen …)

Ausstellungen14. Nov 2006 18:15:20

Bisher größte Werkschau des Leipziger Malers Neo Rauch in Wolfsburg

“Neue Rollen. Bilder 1993 bis heute.” Die mit rund 80 Werken bisher größte Neo Rauch-Ausstellung, zu sehen im Wolfsburger Kunstmuseum, schlägt ein wie eine Bombe. Das zeigte bereits das Pressegespräch. (weiterlesen …)

Musik11. Nov 2006 18:19:34

Liedermacher Klaus Hoffmann mit Brel-Abend im Staatstheater Braunschweig

Charismatisch trat der Liedermacher Klaus Hoffmann im Braunschweiger Staatstheater auf. Zeitweise stand das Zeitpendel still. (weiterlesen …)

Lesungen10. Nov 2006 18:22:04

Günter Kunert liest im Rahmen der 8. Jugendbuchwoche im Beckmannsaal (weiterlesen …)

Lesungen02. Nov 2006 18:44:33

Jonathan Meeses Sonntagspredigt in Cumberlandscher Galerie in Hannover

“Die hermetische Diktatur der Kunst” war das Thema des “Enfant terribles” Jonathan Meese. Seine These in der Cumberlandschen Galerie in Hannover: Die Kunst erschafft sich selbst, was Kunst ist, entscheidet sie selbst. Der internationale Shootingstar aus Ahrensburg bei Hamburg sieht für die Kunst nur eine Grenze: “Unsere mickrige Realität”. (weiterlesen …)